Ulrich Witzmann

Sprachauswahl

Kunst
am Bau

Expo 2000

"Pendulum alpha" EXPO 2000

Spezialspiegel der Firma Schott Glas

Ausleuchtung des Objektes durch den Spiegel

Die Vision vom "Pendulum alpha"

Rückkehr an seinen Entstehungsort Nieder-Olm

"Den Himmel zu Füßen" Spiegeleffekt zum entdecken

Was ist oben, was ist unten...

Verliebt in sein Spiegelbild

Vision und Modell

Der erste Probelauf in der Firma Brucker und Kohlhas

Auf seinem Weg durch das 21. Jahrhundert, zurück in die Vergangenheit des Jahres 2030, begegnet der Besucher auf dem Aachener Platz dem “Pendulum alpha“, einem schwebenden Wasserobjekt.

Das Objekt bewegt sich zwischen Zeit und Raum. Beruhigend plätschert das Wasser über den gerillten Zylinder wellenförmig herun­ter, ­angezogen von der Gravitationskraft der Erde und verschwindet in einem lichtdurchfluteten Kegel.

„Da endlich sah ich das Pendel. […] wir alle rotierten gemeinsam unter dem Pendel, das in Wirklichkeit nie seine Schwingungsebene änderte, denn dort oben, von wo es herabhing, und längs der ideellen Verlängerung des Fadens, endlos hinauf bis zu den fernsten Galaxien, dort oben stand, reglos in alle Ewigkeit, der Feste Punkt. Die Erde rotierte, doch der Ort, wo das Pendel verankert war, war der einzige Fixpunkt im Universum.“
Umberto Eco, Das Foucaultsche Pendel

Wasser: den heißen Quellen verdankt Aachen seinen Namen, sowie die Besiedlung durch Kelten und Römer. Kaiser und Könige prägten das Stadtbild und machten aus Aachen ein Bad, heute schmücken viele verschiedenartige Brunnen die Plätze. Pendel: steht für die Reise durch die Zeit. Sand und Feuersteinen: steinzeitliche Funde, wie ein kreisförmiges Hünen- Hügelgrab, eingefasst mit Feuersteinknollen, belegen erste menschliche Tätigkeit in dieser Region. alpha: steht für A - Anfang - Aachen und für die schwebende Raumstation, die unsere Erde umkreist.

Keramiksäule mit Rillenstruktur, über die das Wasser wellenartig herunterfließt. Kegel aus Edelstahl als Wasserreservoir, mit Befestigungsvorrichtungen für Steigrohr, Pumpe und Scheinwerfer. Runde, beschichtete Glasplatte als Abdeckung. Aufhängung für das Stahlseil mit Kabelführung. Aggregat, um das Pendel in Bewegung zu versetzen. Kreis aus Aachener Sanden, eingefasst mit Feuersteinknollen und mit in den Boden eingelassenen Scheinwerfer. Die Größe des Wasserobjektes lässt sich den Gegebenheiten anpassen. Eine akustische Installation rundet das Bild ab. Abmessungen: Höhe: 3 m , Durchmesser 1m.